Resiliente und lösungsorientierte Führung in der Pflege

Resiliente und lösungsorientierte Führung in der Pflege

als Präsenz- und Online-Fortbildung

In schwierigen und herausfordernden Situationen widerstandsfähig zu sein und ihr Team erfolgreich durch Veränderungen führen.

Führungskräfte-Pflege-Resilienz-Fortbildung

Eine hohe individuelle Resilienz, eine starke Teamresilienz und eine gute organisationale Resilienz fördern das Wohlbefinden, die Zufriedenheit und die Gesundheit der Mitarbeitenden im Unternehmen. Zahlreiche Studie zeigen, dass das Wohlbefinden und die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeitenden sich auf die Leistung auswirken, weniger Fehltage und eine geringere Fluktuation zur Folge haben. Gesundheit und Leistung sind untrennbar miteinander verbunden. Von einem resilienten Arbeitsumfeld profitieren Mitarbeitende, Führungskräfte und das Unternehmen gleichermaßen. Führungskräfte können die Resilienz im Unternehmen gezielt stärken.

Führungskräfte in der Pflege sehen sich besonderen Führungsaufgaben gegenüber. Akuter Fachkräftemangel, die Verantwortung für das Personal bei hoher psychischer und körperlicher Belastung der Mitarbeitenden, die Verantwortung für das Wohl der PatientientInnen und die Qualität der Pflege, der Umgang mit häufig stark belasteten Angehörigen und ständig steigende und wechselnde Anforderungen im Verwaltungsbereich prägen den Arbeitsalltag. Menschen in helfenden Berufen gehören zu den Berufsgruppen mit der größten Burnoutgefährdung. Diese Rahmenbedingungen führen im Pflegebereich zu einer hohen Fluktuation und einer steigenden Anzahl von Fehltagen im Unternehmen. Das verschärft die genannten Stressoren zusätzlich.

Resilienzförderung setzt genau hier an. Führungskräfte können auf verschiedenen Ebenen positiven Einfluss auf die Resilienz in ihrer Organisation nehmen und spielen bei der Gestaltung eines resilienten Arbeitsumfelds eine zentrale Rolle. Im Workshop erproben Führungskräfte wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxisnah, wie sie die Resilienz und damit die mentale Gesundheit in ihren Teams fördern können.

Inhalte

  • die drei Ebenen der Resilienz im Unternehmen
  • die Rolle der Führungskraft bei der Resilienzförderung
  • wissenschaftlich fundierte Impulse und praxisnahe Übungen zur Förderung der Resilienz im Unternehmen aus Perspektive der Führungskraft

 

  • Individuelle Resilienz:
    • Definition und Schutzfaktoren
    • gesunde Selbstführung und gesunde Führung: Stressbewältigung, Achtsamkeit und Selbstfürsorge im Pflegealltag etablieren
    • salutogene Faktoren Machbarkeit, Verstehbarkeit und Sinnhaftigkeit stärken
  • Teamresilienz:
    • Definition und Schutzfaktoren
    • Führen mit positiver Psychologie: Wertschätzung für die Leistung und Stärken der Mitarbeitenden zeigen und Erfolge Feiern, Stärken stärken
    • psychologische Sicherheit im Team schaffen
    • Teamwerte kennen und leben
    • für Aufgaben- und Rollenklarheit sorgen
    • klare und erreichbare Zielvereinbarungen treffen
    • Transparenz bezüglich wichtiger Entscheidungen herstellen
    • lösungsorientierte Kommunikation im Team fördern
  • Organisationale Resilienz:
    • Definition und mögliche Ansätze im Arbeitsalltag
    • funktionierenden Informationsfluss über Hierarchien hinweg sichern
    • ermutigende und unterstützende Führung bieten
    • gesunde Fehlerkultur und Verantwortung leben mit einem lösungsorientierten Ansatz
    • Wissenserwerb aktiv fördern

Ziele

  • Förderung und Erhalt der mentalen Gesundheit der Mitarbeitenden
  • Burnoutprävention
  • Förderung der Arbeitszufriedenheit und des Wohlbefindens der Mitarbeitenden
  • geringere Fluktuation und weniger Fehltage durch mehr Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden der Mitarbeitenden

Methoden

Der Workshop beinhaltet kurze Blöcke mit wissenschaftlich fundiertem und gleichzeitig kurzweilig aufbereitetem Input zu den genannten Themen. Der Schwerpunkt liegt auf praktischen Übungen zur Förderung der individuellen Resilienz, der Teamresilienz und der organisationalen Resilienz aus der Perspektive von Führungskräften. Die Übungen werden abwechslungsreich und vielseitig gestaltet (Einzelarbeit, Zweiergruppen, Teamarbeit in der Gruppe, Arbeit mit Resilienz-Lotsenplanen, Arbeitsblätter, alltagstaugliche und praxisorientierte Übungen, Austauschrunden).

Begleitet wird der Workshop durch individuell und kreativ gestaltete Bild-Text-Kombinationen, um die Inhalte nachhaltig in der Erinnerung zu verankern. Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die TeilnehmerInnen ein PDF mit den erarbeiteten Inhalten zur nachhaltigen Sicherung des Erlernten.

Die praktischen Übungen sind so konzipiert, dass sie sich ohne Zusatzkosten und ohne großen Mehraufwand von den teilnehmenden Führungskräften in den Alltag der Pflegeteams integrieren lassen.

Zielgruppe

Stations- und Wohnbereichsleitungen, Pflegedienstleitungen (sowie je deren feste Stellvertretungen) aus Pflegeheimen, Leitungen von Pflegediensten… oder MitarbeiterInnen, die sich unmittelbar auf die Übernahme von Leitung vorbereiten.

Dauer

Empfohlen 8 FE (1 FE á 45 Min) z. B. 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr (inkl. Pausenzeiten 90 Min)

Hier als Inhouse-Fortbildung buchen

Buchungsformular

Trainerin: Tatjana Utz

Tatjana Utz
Aktuelle öffentliche Veranstaltungen Übersicht Fortbildungen