Partner

Digitales Demenzregister Bayern – digiDEM Bayern

Das Ziel von digiDEM Bayern ist es, ein digitales Demenzregister in Bayern einzurichten, um unter anderem die klinische Komplexität und den Langzeitverlauf demenzieller Erkrankungen besser zu verstehen.

Dazu werden flächendeckend Langzeitdaten zur Behandlung, Versorgung und Angebotsnutzung von Menschen mit Demenz sowie zur Belastung pflegender Angehöriger in allen sieben Regierungsbezirken Bayerns erhoben.

Die Erkenntnisse sollen dazu beitragen, die Lebensverhältnisse der   Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen insbesondere in den ländlichen Regionen Bayerns zu verbessern.

Demenz-Partner der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.

Die Initiative Demenz Partner knüpft an Aktivitäten der weltweiten Aktion Dementia Friends an. Diese Initiative wurde von der englischen Alzheimer-Gesellschaft gestartet, um das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich zu verändern. Inzwischen beteiligen sich viele weitere Länder daran wie zum Beispiel Kanada.

Deutschen Expertengruppe Dementenbetreuung e. V.

Die DED vertritt die Interessen von Menschen mit Demenz und denjenigen, die sich in der Dementenbetreuung beruflich engagieren. Sie ist eine Vereinigung von   Menschen unterschiedlicher Professionen, die seit 1995 neue Wege in der Versorgung Demenzkranker suchen. Ihr Ziel ist es, das vorhandene Expertenwissen zur Dementenbetreuung zu sammeln, dieses Wissen zu verbreiten und die Versorgung von Menschen mit Demenz zu verbessern.

Die DED veranstaltet pro Jahr zwei Arbeitstagungen zu aktuellen Themen. Der Austausch von Erkenntnissen und Erfahrungen im Hinblick auf die Arbeit mit demenzkranken Menschen steht dort im Mittelpunkt. Dieser, seit vielen Jahren laufende Austausch über ist einmalig in der Fachwelt. In unregelmäßigen Abständen veranstaltet die DED Fachtagungen für die interessierte Öffentlichkeit.

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind.

Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch.

https://www.charta-zur-betreuung-sterbender.de/

 

Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB)

Die VdPBist Bayerns Stimme für die Pflege. Sie vertritt die Interessen der Pflegekräfte, die in Bayerns Krankenhäusern, Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie ambulanten Diensten arbeiten.

Die VdPB sitzt in wichtigen Gremien und gestaltet die Gegenwart und Zukunft der Pflegeberufe mit.

https://www.vdpb-bayern.de/

COPSOQ Deutschland

FFAW Freiburger Forschungsstelle für Arbeitswissenschaften GmbH

Der COPSOQ (Copenhagen Psychosocial Questionnaire) ist ein branchen- und berufsübergreifender Fragebogen zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Den Kern bildet das arbeitswissenschaftliche Modell einer Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen der Arbeitssituation (Belastungen) und dem Zustand des arbeitenden Menschen (Belastungsfolgen bzw. Beanspruchungen).

https://www.copsoq.de/

Leider sind externe Video Einbindungen ohne entsprechende Cookies Zustimmung nicht verfügbar. Cookie Einstellungen bearbeiten